Passives oder aktives Mitglied im Imkerverein???

29 Feb 2016 Ferado

Der gestrige Tag war schon vom feinsten für diese Jahreszeit. Der Tag heute stand dem Gestrigen in nichts nach – er war jedoch ein Tick wärmer und windstiller und so wollte ich heute den ultimativen Bienentest machen.
Anheben des Deckels, entfernen der Schutzfolie, an die Beute klopfen …

Schon summte es in bekannter Manier. Die Bienen kamen hochgeklettert und wollten hoffentlich nur mal nachsehen, welcher Dummkopf da bei winterlichem Wetter die Nase in die Beute stecken will?! Weitere Kontrolle in den anderen Beuten dieses Standes … Wahnsinn! In der 2. Zarge sitzen die Bienen auf fünf Mittelwände – dabei habe ich im letzten Jahr noch darüber nachgedacht, die Bienen auf einer Zarge überwintern zu lassen – Ankippen der oberen Zarge ergab, dass auch in der unteren Zarge die Bienen  auf 5-7 Mittelwänden fleißig waren. Es war zu erahnen, dass sich alle Völker in der Brut befinden.

Anders gesagt:

Jetzt zahlt es sich aus, dass ich eine Woche vor Weihnachten noch etwas Futter spendiert habe.
So wie es aussieht, alles richtig gemacht. Bis heute! Allerdings warte ich noch auf den ersten Reinigungsflug!
Darauf musste ich einen trinken – einen schwarzen Tee – währendessen ließ ich die Sonne auf meinem Gesicht ihre Arbeit machen.

Hasel, Weide, Krokus & Co. blühen prächtig, Forsitie und Wildrosen zeigen ihre ersten Lebenszeichen.